Contact
Mike Over
(+44) (0)8456 040845

sponsor logos
Website design and build by Technoleg Taliesin Cyf. and Taliesin Communications
Studenten-Wettbewerb 2006 - Bauen mit Holz

Aufgabenstellung:

Die verstärkte Nutzung von Holz zugunsten von Klima, Lebensqualität, Innovation
und Arbeitsplätzen ist ein ökonomisches und ökologisches Ziel der Bundesregierung.
Mit der neuen Bauordnung in Thüringen eröffnen sich für Architekten, Investoren und
Bauunternehmen auch Potentiale zur Anwendung von Holzbaukonstruktionen im
mehrgeschossigen Bauen. Die am Bau Beteiligten für das Bauen mit Holz aufzuschließen,
sie zu informieren und zum verstärkten Einsatz des nachwachsenden
Rohstoffs Holz anzuregen ist eine wichtige Aufgabe. Bisher gibt es kaum realisierte
Beispiele zum mehrgeschossigen Holzbau. Durch einen Studentenwettbewerb sollen
die Potentiale für das Bauen in Holz eruiert und ein Beitrag zur Erhöhung der Akzeptanz des Holzbaus - besonders in Thüringen - geleistet werden.

Wettbewerbsziele:

- Mit neuen Ideen Mehrwert aus Holz erzielen
- Akzeptanz des Holzbaus erhöhen
- Studenten bilden, Kreativität fördern

Wettbewerbs-Durchführung:

• International:

- Integration in das EU-Projekt GATE -
Gaining Added Value from Timber in Europe
- Nationaler Wettbewerb in allen GATE-Teilnehmerregionen:
England, Slowenien, Polen, Estland, Thüringen
- Preise: Auszeichnungsreise zu Partnereinrichtungen in Wales, (alternativ Estland)
im Rahmen des EU-Projektes GATE

• National - in Thüringen: „Trainingszentrum und Sporthotel in Erfurt"

- Auslober: Institut für Fertigteiltechnik und Fertigbau Weimar e.V.
- Preisstifter: Umweltzentrum des Handwerks (UZH), Rudolstadt
- Kofinanzierung: Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt sowie der Holzabsatzfond
- Wettbewerbsteilnehmer: Fachhochschule Erfurt, ca. 80 Architekturstudenten 4.Semester
- Bearbeitungszeitraum: Frühjahrssemester 03/2006 bis 10/06
- Betreuung der Studenten: Prof. Hestermann, Prof. Eisele, Prof. Heßmert, Prof. Haag
- Wettbewerbs-Vorauswahl: 12 Entwürfe
- Jurysitzung. 08.11.2006, 3 Rundgänge
- Jury-Mitglieder: Prof. Hestermann, Prof. Eisele, Prof. Heßmert (alle FH Erfurt), Herr Pitzing (UZH), Frau Dr. Lützkendorf (IFF)

- Prämierung der Wettbewerbsgewinner zur 13. Internationalen IFF-Fachtagung am 15.11.06

Weitere Infos:

Studentenwettbewerbes Bauen mit Holz

Das Entwurfsprojekt an der FH Erfurt entsteht im Rahmen eines 2-stufigen EU-weiten Studentenwettbewerbes,
der in Zusammenarbeit mit dem Institut für Fertigteiltechnik und Fertigbau Weimar e. V.,
unterstützt durch das UZH - Umweltzentrum des Handwerks in Rudolstadt, durchgeführt wird.
Das Thema und Ziel des EU-weiten Projektes

GATE (Gaining Added value from Timber in Europe: www.gate-project.org)

lautet:
Förderung des Einsatzes und der Nachfrage sowie von Innovationen des Holzbaus und der Akzeptanz
(Marketing) von Holz im Baugewerbe
und wird zeitgleich in fünf europäischen waldreichen Regionen durchgeführt (Seminare, Konferenzen,
internationale Arbeitsgruppen, Expertenaustausch, usw. - s. a. Webseite).
Unter anderem wird ein internationaler Studentenwettbewerb durchgeführt, an dem die besten Arbeiten
unserer Hochschule teilnehmen werden.
Jede/r Studierende hat also die Möglichkeit, durch die innovative und materialgerechte Arbeit der
Verwendung von Holz insbesondere in mehrgeschossigen Gebäudeteilen an diesem Wettbewerb
teilzunehmen.

Hierin sollen innovative Holzbaukonzepte und Bausysteme (z. B. Industriehölzer, Brettstapelbauweisen,
Holzverbundkonstruktionen, leistungsfähige Holztragwerke) und der Einsatz neuer Materialien
und Bautechniken in Verbindung mit Holz in mehrgeschossiger Holzbauweise exemplarisch bearbeitet
werden. Die Novellierung der Thüringen Bauordnung läßt seit vergangenem Jahr mehrgeschossige
Bauweisen auch mit brennbaren Baustoffen zu.

FH Erfurt: Projektseminar A 4 SS2006 Konstruktiver Entwurf

Trainingszentrum und Sporthotel in Erfurt

I. Aufgabenstellung Standortbedingungen

Am Standort des bestehenden Sportleistungszentrums in Erfurt Süd im Bereich des Stadions, der Eisund
der Leichtathletikhalle sowie des Sportgymnasiums, soll ein Zentrum als Trainingsstützpunkt für
in- und auch ausländische Mannschaften, für aktive Einzelsportler, Fußball- und Sportvereine, die
Erfurter Schulen und die Stadt entstehen. Ziel ist es, diesen Standort mit den verschiedenen in der
Umgebung bereits vorhandenen Sporteinrichtungen durch unterstützende Trainingsangebote auch im
Winter zu ergänzen. Für auswärtige Besucher und Gruppenreisende entsteht ein Sporthotel bzw. Jugendgästehaus
für Veranstaltungen aller Art in unmittelbarer Nähe.

Der Standort liegt nahe am westlichen Stadteingang Erfurts. Das Sport- und Trainingszentrum wird als
weiterer städtebaulicher Baustein die heterogene, offene Umgebungsbebauung ergänzen und als
Solitär einen neuen Auftakt in der W.-Seelenbinder-Straße und das anschließende Regierungsviertel ausbilden.

Überlegungen zur Optimierung des Energieeinsatzes und der Verwendung umweltverträglicher Baustoffe
in die Konzepte wird vorausgesetzt.
Die Entwurfskonzepte sollen mit einfachen baulichen und technischen Mitteln umsetzbar sein. Nutzungsänderungen
und sich ständig verändernde Anforderungen an Trainings- und Sportaktivitäten
sollen flexibel realisierbar sein.

II. Bauliche Anforderungen

Der Entwurf besteht aus 2 Hauptbereichen - einer multifunktionalen Trainings- und Sporthalle und
einem Hotel/Gästehaus mit ca. 80 Betten mit sportlich geprüften Freizeitangeboten, Tagungsbereich
und Gastronomie. Der Gesamtumfang (NF nach DIN 276) beträgt ca. 6500 qm.
...........

Studentenwettbewerb 2006
Bauen mit Holz

„Trainingszentrum und Sporthotel in Erfurt"

Preisträger:

Claudia Otto
Claudia Otto

Enrico Weschenfelder

Franziska Keilwerth
Franziska Keilwerth


Anerkennungen:

Peter Przybille
Peter Przybille

Sebastian Schröter
Sebastian Schroter

Erik Seifert


Skizzen zu studentischen Entwurfskonzepten, gefertigt von
Prof. Heßmert, FH Erfurt, während des Jury-Rundganges am
08.11.2006.

Ausgestellt sind ausgewählte Entwurfsmodelle studentischer
Arbeiten - u. a. der Preisträger bzw. von Anerkennungen